Heilpraxis-Schatz

Bachblüten Beratung

Wasserfall

Die Bachblütentherapie wurde nach dem Engländer Dr. Edward Bach benannt. Er hat die 38 Blüten genau untersucht und erforscht.


Zur Blütezeit werden die Blüten an speziellen Plätzen gesammelt, in Quellwasser gelegt und in die Sonne gestellt. Dadurch wird die Energie der Blüten auf das Wasser übertragen. Mit Alkohol wird das Wasser haltbar gemacht. Die Einnahme der Tropfen kann verdünnt oder unverdünnt erfolgen.


Die 38 Blütenessenzen wirken feinstofflich und haben durch ihre hohe Schwingung die Kraft, die menschliche Schwingung zu erhöhen und unsere Kanäle für die Botschaften unseres spirituellen Selbst zu öffnen! Sie wirken ausgleichend und harmonisierend!


Die eigenen seelischen Selbstheilungskräfte werden angeregt und der Kontakt zu unserem „intuitiven Wissen“ oder unserer „inneren Stimme“ wiederhergestellt.


Die Bachblütentherapie eignet sich auch als Ergänzung zu  anderen Behandlungsmethoden.


Die Selbstbehandlung mit Bachblüten kann bedenkenlos eingesetzt werden, da keinerlei Nebenwirkungen oder Überdosierung zu befürchten sind.

Ladezeit: 0.02 Sekunden